Stressmanagement

Kontakt:

Tel: 09131-9166874

E-Mail: key-skills@web.de

Stress-management

Damit wir Stressoren erkennen können ...

Damit wir Stress reduzieren und Batterien effizient aufladen können ...

Damit wir achtsamer und rücksichtsvoller mit uns und unseren Ressourcen umgehen ...

Damit wir Energie für das haben, was wir wirklich tun wollen ...

Damit Geist, Körper und Gefühle in Einklang kommen und mehr an einem Strang ziehen
 

 

Die Stressreaktion des Körpers zeigt uns, wie viel Energie in unserem System steckt, die in einer Ausnahmesituation zur Verfügung gestellt werden kann. So hilfreich die Stressreaktion in lebensgefährlichen Situationen womöglich sein mag, so lästig und unangenehm kann sie vor der Prüfung, einem Auftritt, der Rede oder in anderen Situationen sein. Tritt sie zu häufig auf -ohne die nötigen Regenerationsphasen- kann der Körper schaden nehmen.

Zumindest jedoch wird Energie unseres Systems für Stressreaktion aufgewendet, die uns dann für andere Aufgaben und Situationen nicht mehr zur Verfügung steht.

Oftmals liegen Gedankenstrukturen und Glaubenssysteme der Stressreaktion zu Grunde, die nicht immer in der Realität fußen. Manchmal setzt man sich auch unnötiger Weise Stressoren aus, weil man sich der Auslöser nicht bewusst ist.

Bei der Außenorientiertheit, der die meisten Menschen ausgesetzt sind, ist es auch manchmal gar nicht so einfach zu erkennen, wie häufig der eigene Körper mit Stress reagiert oder die Gedanken wieder einmal unnötige und negative Extrarunden drehen.

In meinem Stressmanagement-Training, das ausschließlich in Einzelstunden statt findet, kann ich mit Ihnen:

Da ich in diesem Setting voll auf Sie eingehen kann, bleiben wir nicht an der Oberfläche hängen, sondern können die Kernthemen bearbeiten. Dadurch ist prinzipiell eine schnellere und effizientere Wirkung des Stressmanagementrainings möglich.

​​​​​​​​​​​​​

Indivduelle Stressoren identifizieren

die Stressreaktion Ihres Körpers und mögliche bereits vorliegende Beschwerden analysieren

Auslösende Gedanken- und Gefühlsprozesse aufdecken und prüfen

Entspannungsverfahren einüben

unerwünschte Verhaltens- und Gedankenmuster verändern

Genusstraining durchführen

Strategien zur Reduktion Ihrer Stressoren entwickeln

Mehr über Stress

Fühlen Sie sich emotional oft ausgelaugt? Können Sie nicht lange mit vielen Menschen zusammen sein?

Brauchen Sie viel Zeit, um nach einem Zusammentreffen mit anderen alleine zu regenerieren?

Nehmen Sie die Gefühle anderer stark wahr? Sind Sie oft in Gedanken mit den vielen Perspektiven und Bedürfnissen anderer beschäftigt?

Vielleicht sind Sie hochsensibel. Zu Hochsensibilität kann auch zählen, dass bestimmte Sinne stärker ausgeprägt sind, als bei anderen Menschen. Bemerken Sie Geräusche beispielsweise schneller als andere?

Sind die eignen Sinne feiner ausgeprägt als die, der Menschen um Sie herum, werden Sie diese häufiger als grob empfinden. Das liegt in der Natur der Sache.

Hochsensibilität ist gar nicht so selten und man sollte die Nachteile, aber auch die Vorteile kennenlernen, um besser für sich selbst zu sorgen.

Vielleicht haben Sie von diesen Vorteilen der Hochsensibilität noch nicht gehört,

aber Hochsensible ...

​Wenn Sie Hilfe für Ihre Hochsensibilität benötigen, melden Sie sich bitte. Die Basis des Stressmanagement eignet sich gut, um die Vorteile der Hochsensibilität besser für sich nutzen und die Nachteile einschränken zu können.

Haben Sie interesse an Einzelstunden? Kontaktieren Sie mich für ein kostenloses Erstgespräch.

 

Hochsensibilität

  • nehmen die ersten Anzeichen von Störungen schneller wahr, sind also gute Frühwarnsysteme

  • haben in Bereichen feinerer Sinne auch eine höhere Genussfähigkeit

  • sind gut in Berufen, die es erfordern, die Perspektive anderer wahrzunehmen

  • können gute Spiegel für diejenigen sein, die Ihre Gefühle nicht bewusst wahrnehmen

  • können ein Problem gut ganzheitlich betrachten und viele Perspektiven darauf berücksichtigen

  • sind meist fähig sich künstlerisch auszudrücken

Interessiert?

Melden Sie sich! Sessions sind auch via Skype möglich.

 

 

Bitte beachten Sie auch, dass alle Diagnosen und Etiketten Vor- und Nachteile haben. Es ist auch nicht notwendig sich als dieses oder jenes zu bezeichnen bzw. zu identifizieren! Der Begriff Hochsensibilität dient in diesem Zusammenhang lediglich der besseren Beschreibung eines bestimmten Erfahrungsspektrums!